Die 7 Fehler beim Teppichkauf

Einen echt handgeknüpften Teppich kauft man sich nicht jeden Tag. Daher sollte der Kauf gut überlegt sein. Hier 7 Tipps um Fehler zu vermeiden:

RUG STAR Intimacy Berlin - Home 03-02

Albert No. 02 – 30% Wolle 70% Seide – (C) RugStar

Tipp 1: Kaufen Sie einen echten Teppich niemals Online

Auch wenn es sehr verführerisch ist, einen Teppich bequem in einem Online-Shop zu bestellen, sollten Sie in den meisten Fällen davon absehen. Durch die fehlende Beratung sind böse Überraschungen vorprogrammiert, schließlich kann man rein aus Bildern nicht darauf schließen wie dick/dünn ein Teppich ist oder wie fein er geknüpft wurde.

Tipp 2: Probieren Sie den Teppich vor dem Kauf aus

Probieren Sie Teppiche immer zu Hause aus. Der Platz, der Blickwinkel sowie die Lichtverhältnisse sind äußerst wichtige Faktoren beim Teppichkauf. Ein und derselbe Teppich kann an verschiedenen Orten vollkommen anders wirken. Daher empfiehlt es sich, für eine Vorlage gleich mehrere Teppiche auszuwählen.

Tipp 3: Einrichten mit Läufern

Ein Teppich darf weder zu groß, noch zu klein sein. Hat man zum Beispiel ein 10 Meter langes Vorzimmer sollte man dies nicht mit einem langen Läufer auslegen. Besser wäre es mit zwei 3,5 Meter langen Läufern und einer Brücke die in etwa 1,5 Meter lang ist. Ein solches Einrichten lässt den Raum größer und lockerer wirken.

Tipp 4: Teppiche im Essbereich

Ein Teppich unter dem Esstisch kann einen großen Einfluss auf den gesamten Essbereich ausüben. Auf keinen Fall sollte er zu klein ausfallen. Wichtig ist, dass die hinteren Stuhlbeine noch immer am Teppich stehen, wenn man sich hinsetzten möchte.

Tipp 5: Raumgestaltung mit Teppichen

Wenn Sie Ihren Wohn- und Essbereich in einem Raum haben, sollten Sie unter den Esstisch und der Sitzgruppe je einen Teppich legen. Sie schaffen dadurch zwei Wohninseln die ein Gefühl der Gemütlichkeit vermitteln. Die Möbel und Teppiche aufeinander abzustimmen kann oft schwieriger sein als man denkt, daher empfielt es sich, Rat im Teppichfachhandel zu suchen.

Tipp 6: Stimmen Sie den Teppich auf Ihre Einrichtung ab

Der Teppich sollte immer zum Stil der Einrichtung passen. Lebt man in einem alten Bauernhaus sollte man Stücke mit einem geometrischen Muster bevorzugen. Ist der Wohnbereich modern, sind moderne Teppiche zu wählen. Hier gibt es heute sehr viele Möglichkeiten, vom fertigen Teppich bis zum selbst kreierten Stück.

Tipp 7: Vorsicht bei “Schnäppchen”!

Vorsicht ist bei den sogenannten „Preisschnäppchen“ geboten. Kein Handelsgeschäft kann ohne Deckungsbeitrag leben. Meist wird der angeschriebene Verkaufspreis so hoch gewählt, um fantasievolle Preisnachlässe zu geben. Ebenfalls gibt es bei handgeknüpften Teppichen keinen handelsüblichen Verkaufspreis wie in der Industrie. Also Vorsicht! Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

Wie man sieht, ist der Teppichkauf voller Gefahren. Mit den obengenannten Tipps sind Sie nun besser auf diese vorbereitet. Wenn Sie allerdings auf Nummer sicher gehen möchten, würden wir uns freuen, wenn Sie uns in unseren Geschäfstsräumen in der Dorotheergasse in Wien besuchen.

Zusammen mit unseren Experten finden Sie bestimmt den richtigen Teppich!

Adil Besim Orientteppiche |
©2014